Navigation

tk-report minus 18 „free from“

Ohne Gluten, dabei mit vollem Genuss

D. Entrup-Haselbach bietet ein breit gefächertes Sortiment an free-from-Produkten. Bei Backwaren ohne Gluten setzt DEH auf Backen in speziellen, geschlossenen Beuteln.

Mögliche Kreuzkontaminationen sind ein Problem bei glutenfreien Produkten. „Ideenbäcker“ D.Entrup-Haselbach (DEH) hat eine praktikable Lösung dagegen: Brötchen und Baguette in einer Backfolie, die beim Backen stabil bleibt. Der Familienbetrieb aus Gevelsberg in Nordrhein-Westfalen hat zudem noch weitere free-from-Produkte im tiefgekühlten Sortiment.

„Wir geben Neuheiten eine schnelle Chance“, lautet das Credo von DEH. So auch beim Thema glutenfrei, das der TK- Bäcker mit einem 50 Gramm schweren Brötchen und einem 100 Gramm schwe- ren Baguette bedient. Beide Produkte sind vorgebacken und bestehen aus Reismehl, Kartoffelmehl und Olivenöl. Angeboten werden die Backwaren tiefgefroren und einzeln verpackt in einer anwenderfreundlichen und backstabilen Folie. „So können sie mit glutenhaltigen Backwaren in einem Ofen gebacken und die Kreuzkontamination mit Gluten über andere Produkte vermieden werden“, erklärt DEH.

Im 30. Jahr des Firmenbestehens will DEH weiter Innovationstreiber bleiben. Deswegen wurden weitere free-from-Produkte ins Sortiment genommen: Die im Steinofen gebackenen „Singlettes“ zum Beispiel sind mit Kartoffelflocken verfeinerte Weizenbrötchen mit rustikaler Optik und kommen ohne Zusatzstoffe aus. Vegetarisch sind der „Frikandel-Snack“ mit Blätterteig und herzhafter Füllung wie auch der „Baba Ghanoush“ Falafel-Wrap (150 Gramm) mit gebratenem Gemüse, Kräutern und einer Honig-Senf-Sauce. Das 80 Gramm schwere vegane „Sabia Brötchen“ mit Saatenbestreuung ist ideal für Belegideen und Snackkonzepte. Sowohl seinen Clean Label- als auch den vegetarischen Produkten bescheinigt der TK-Bäcker überdurchschnittliches Wachstum.

Zurück
Nach oben