Navigation

„to go“ bleibt stärkster Umsatzbringer

Erfolgreiche Messepremiere für Siedegebäck und Snack-Pizzen von DEH

Zwei Produktkategorien sind für DEH-Geschäftsführer Alexander Haselbach die Gewinner der diesjährigen Anuga: „Wachstum sehen wir besonders bei herzhaften Snacks für den Außer-Haus-Verzehr sowie in auffällig veredelten Berlinern als Eyecatcher für die Winter- und Karnevalssaison.“ 

Erfolgreiche Messepremiere für Siedegebäck
und Snack-Pizzen von DEH

Zwei Produktkategorien sind für DEH-Geschäftsführer Alexander Haselbach die Gewinner der diesjährigen Anuga: „Wachstum sehen wir besonders bei herzhaften Snacks für den Außer-Haus-Verzehr sowie in auffällig veredelten Berlinern als Eyecatcher für die Winter- und Karnevalssaison.“ Das Familienunternehmen D. Entrup-Haselbach (DEH) präsentierte auf der weltgrößten Lebensmittelmesse Innovationen und Klassiker aus seinem mehr als 600 Artikel umfassenden Vollsortiment. Als Standpartner war Europastry erstmalig mit dabei. Für den spanischen Marktführer für TK-Backwaren übernimmt DEH exklusiv den Deutschland-Vertrieb.

Zahlreiche Kundengespräche auf der weltgrößten Lebensmittelmesse bestätigen die ungebrochene Lust der Konsumenten auf handliche, herzhafte Produkte zum Außer-Haus-Verzehr. „Egal, ob an der Tankstelle oder der Backstation – der Snackmarkt brummt“, bilanziert Haselbach. Aufgrund der flexiblen Handhabung eignen sich TK-Produkte im schnelllebigen Snack-Verkauf besonders gut. Sie sind rasch verzehrfertig, stets frisch und können immer in bedarfsgerechter Menge angeboten werden.

Doch nicht jedes Produkt sei für den Direkt-Verzehr gemacht. „Die Konsumenten wollen zwar Snacks to go, aber kleckern oder am Belag sparen darf es auf keinen Fall“, weiß Haselbach. Damit hungrige Business-Kunden nicht mit besudelter Krawatte zum nächsten Termin erscheinen müssen, hat sich die DEH-Ideenbäckerei etwas Besonderes einfallen lassen: „Auf unsere drei Pizzino Rustico-Varianten sind wir besonders stolz. Die Pizza-Schiffchen aus Hefeteig sind extra so gefaltet, dass beim Essen weder Belag noch Tomatensoße heraustropfen.“ Auf großes Interesse seien auch die vegetarischen Börek-Stangen in drei Varianten und die Mini-Pizzen mit echtem Mozzarella gestoßen.

Ein weiteres Messehighlight aus der Ideenbäckerei: Der Herzberliner. Das ungewöhnlich geformte, gefüllte Siedegebäck wurde von einer Fach-Jury zu einer der Top-Innovationen der Anuga gewählt. Kein Wunder, denn für die Berliner-Saison zwischen Silvester und Karneval ist Auffallen angesagt: Voll im Trend liegen auffällige Blickfänger mit aufwendigen Toppings und cremiger oder fruchtiger Füllung, die in der Auslage für Aufmerksamkeit sorgen.

Zurück
Nach oben